Einarbeitung neuer Mitarbeiter – Ein Beispiel

Die erfolgreiche Einarbeitung neuer Mitarbeiter ist von vielen Faktoren abhängig. Das Wichtigste ist allerdings, dass sich neue Mitarbeiter von Anfang an willkommen fühlen. Denn Mitarbeiter, die sich wohl fühlen, werden schneller produktiv und bleiben auch länger im Unternehmen.

Musterablauf für die Einarbeitung neuer Mitarbeiter

Die Grafik zeigt einen beispielhaften Musterablauf für einen Einarbeitungsprozess und die erfolgreiche Integration eines neuen Mitarbeiters. Dieser kann als Vorlage dienen und auf die Besonderheiten Ihres Unternehmens sowie individuell an den jeweiligen neuen Mitarbeiter angepasst werden.

Wichtige Punkte • Vorbereitung des Arbeitsplatzes • Planung erster Arbeitstag • Vorbereitung Begrüßungsmappe • Briefing der Kollegen • Bestimmung eines Paten • Freundliche Begrüßung, Begrüßungsmappe • Vorstellungsrunde • Übergabe an den Paten • Optionale Integration in das soziale Umfeld • Optimale Einarbeitung in die fachliche Materie • Regelmäßige Mitarbeitergespräche • Regelmäßiger Austausch aller Beteiligten • Aufgreifen von Konflikten durch die Führungskraft • Regelmäßiges Feedback an den neuen Mitarbeiter • Einholen von Beurteilungen durch Dritte (z.B. 360°-Feedback) • Übernahmeentscheidung unter Einbezug von Beurteilungen durch Dritte (z.B. Kollegen) • Mitarbeiterbeurteilung zum Ende der Probezeit Kündigung und erneute Personalsuche Übernahme nach der Probezeit Integration neuer Mitarbeiter Vorbereitungen vor Arbeitsbeginn Erstellung Plan erster Arbeitstag Erster Arbeitstag Evtl. Einführungsveranstaltung Probezeitende Entscheidung Bestehen der Probezeit Einarbeitung: • Der erste Monat • Die ersten 100 Tage • Mitarbeitergespräche Bündelung der Neuanfänger während X Monaten In Abstimmung mit dem Fachbereich

Einarbeitungsplan für neue Mitarbeiter

Einer der wichtigsten Punkte bei der Einarbeitung neuer Mitarbeiter ist ein im Vorfeld ausgearbeiteter und strukturierter Einarbeitungsplan. Denn ein guter Einarbeitungsplan hilft den Mitarbeiter schneller produktiv und auch zufriedener zu machen und kann dazu beitragen die Einarbeitungszeit entsprechend zu verkürzen. Am ersten Tag, nach der Begrüßung eines neuen Mitarbeiters, sollte der Mitarbeiter deshalb einen individuellen Einarbeitungsplan erhalten. In diesem sollten zum einen die verschiedenen Ansprechpartner für den Mitarbeiter, zum anderen aber auch die Aufgaben, Projekte und Ziele enthalten sein. Ein weiterer wichtiger Punkt im Einarbeitungsplan sind die Kompetenzen, die der Mitarbeiter aufbauen sollte. Im kostenlosen Download erhalten Sie eine Vorlage für einen Einarbeitungsplan.

Vorlage: Einarbeitungsplan für neue Mitarbeiter Download


Zurück zur Artikelübersicht


Das könnte Sie auch interessieren

Checkliste

Onboarding

10 Erfolgsfaktoren
Download
Deutschland
+49 89 1222 873 89
Schweiz & International
+41 71 224 01 01
USA
+1-855-694-2833